Spiegel, Prof. Dr. Bernt: Interview (Archivversion) Unfallananlyse

Das Institut für Fahrzeugsicherheit in München analysiert für den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. bundesweit Motorradunfälle. 1998 waren es 21 657 Unfälle mit Personenschaden bei Kollisionen mit Pkw. Davon 333 mit tödlichem Ausgang. Dazu kommen 7809 Alleinunfälle mit Personenschaden, 272 davon tödlich. Die Erhebungen ergaben: Vergleicht man die Verletzungen aller verunglückten Motorradfahrer, so steigt bei Unfällen mit sehr schweren Verletzungen das Risiko, den Unfall nicht zu überleben, im Falle eines Sturzes auf das Doppelte. Daraus schließt das Institut: Bremssysteme wie ABS, die den Sturz vermeiden helfen, würden die Zahl der tödlichen und schweren Verletzungen erheblich vermindern.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote