Spiele im Sand (Archivversion) Spiele im Sand

Mecklenburg ist ein gigantischer Sandkasten weit oben im Norden unserer Republik. Genau das Richtige zum ausgiebigem Rumtoben auf groben Stollen und losem Untergrund.

Während überall Strecken gesperrt und Enduro-Gelände geschlossen werden, wird in Mecklenburg Motorradfreundlichkeit ganz groß geschrieben. Davon konnten sich die 24 Teilnehmer der dreitägigen Enduro-Tour vom ACTION TEAM Anfang Mai selbst überzeugen. Kreuz und quer durch Mecklenburg abseits befestigter Straßen führte das von den ACTION TEAM-Scouts detailliert ausgearbeitete Roadbook. Damit die Stollenrittern in dieser Region auch in Zukunft gerngesehene Gäste sind, wurden freilich ausschließlich legal befahrbare Pfade ausgewählt. Die hatten die ortskundigen Tourguides in mühevoller Kleinarbeit zu einem genialen Streifzug durch das Land kombiniert. Da gab es lange Sandpassagen, tiefe Wasserdurchfahrten, holprige Schotterstraßen, zugewachsene Grenzstreifen auf Betonplatten ebenso wie sonnendurchflutete Alleen ganz ohne Asphalt - alles ganz individuell im selbstbestimmten Tempo zu erkunden, ein Eldorado für ambitionierte Enduro-Fahrer. »Das Roadbook zu lesen ist tierisch einfach«, fand Frauke, DR 350-Fahrerin. Und so kam sie jeden Abend rechtzeitig im urgemütlichen Gasthof am Schalsee an, um nach dem Staubschlucken die legendären Bratkartoffeln des Hauses zu genießen. »Die schmecken in jedem Fall besser als Mecklenburger Sand«, brachte es Ole aus Hamburg auf den Punkt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote