Standpunkt

Zehn Reifenpaarungen von sechs Produzenten – und was bleibt als ­generelles Fazit? Hut ab vor den Herstellern. Sie haben ihre Haus­aufgaben wirklich gut gemacht. Vieles, was MOTORRAD in den Reifentests der Vorjahre kritisiert hat, ist mittlerweile abgestellt worden. Das Testfeld liegt sehr dicht beisammen, ein wirklich schlechter Reifen ist nicht ­darunter. Das ist gut für die Motorradfahrer, können sie so doch den ­neuen Reifen nach dem gewünschten Einsatzzweck kaufen – ob sie nun einen klassischen Landstraßenreifen, den sicheren Regenpneu oder ­einen rennstreckentauglichen Alleskleber haben wollen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel