Stellungnahme von Goodyear Dunlop Europe (Archivversion)

Wie Sie wissen, war der GP Racer D 208 ursprünglich für den ausschließlichen Einsatz auf der Rennstrecke konzipiert worden – im Gegensatz zum Reifen von Pirelli, den Sie im weiteren Testverlauf eingesetzt haben. MV Agusta hat sich aufgrund der ausgezeichneten Handling-Eigenschaften des Dunlop-Reifens nach intensiven Tests entschieden, seine MV Agusta F4 R 312-Modelle ab Werk mit dem Dunlop GP Racer D 208 auszustatten.
Der vorgesehene Einsatz der MV Agusta F4 R 312 sind nicht dauerhafte Hochgeschwindigkeitsfahrten auf Autobahnen, sondern hauptsächlich genussorientierte Fahrten mit rennähnlichen Situationen – Fahrten, bei denen die Beschleunigung und Beweglichkeit des Motorrads im Mittelpunkt stehen. (...)
Wir sind überzeugt, dass Ihr Test nicht repräsentativ für ‚normale‘ Fahrbedingun-gen ist. Wir haben Ihren Test wiederholt und haben – obwohl wir nicht zu den genau gleichen Ergebnissen wie Sie gekommen sind – dennoch deutliche Abnutzungserscheinungen festgestellt. Wichtig ist, dass dies weder zu einem Luftdruckverlust noch zu einem Ablösen der Lauffläche oder zum sogenannten Chunking geführt hat. Wir möchten betonen, dass es kein Sicherheitsproblem bei diesem Reifen gibt. Dennoch – wie Sie korrekt in Ihrem Artikel ausgeführt haben – möchten wir, dass sich Motorradfahrer auf Dunlop-Reifen in jeder Situation hundertprozentig sicher fühlen. Daher haben wir uns entschieden, die Reifen kostenlos auszutauschen. Die Testverfahren für Ersatzprodukte stehen kurz vor dem Abschluss, sodass wir in Kürze eine Empfehlung aussprechen werden. MV-Besitzer werden von MV Agusta schriftlich informiert, wie sie die Reifen austauschen können.

Alessia Riboni, MV Agusta Marketing and Communication Coordinator MV Agusta
Motor Spa; Chris Aked, Director Communications Goodyear Dunlop BV Europe

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel