Straßen-EM in Montmeló/Spanien (Archivversion) Generalprobe

Die geglückte Generalprobe läßt wider den alten Theaterspruch auch auf eine gelungene Premiere hoffen. Udo Mark, von Yamaha-Deutschland fairerweise frühzeitig freigegeben, fuhr beim Superbike-EM-Finales auf dem Circuito Catalunya erstmals sein 1997er Arbeitsgerät, die offizielle GSX-R 750 von Suzuki Deutschland. Zu Testzwecken ausgerüstet mit Dunlop-Reifen holte Udo Mark einen überlegenen Sieg vor dem spanischen Rumi-Honda-Duo Eustaquio Gavira und Ruben Xaus. Zum EM-Titel reichte Idalio Gavira, ebenfalls auf Rumi-Honda, Rang neun, weil der spanische Ducati-Fahrer David Vasquez mit Motorschaden ausgefallen ist.In einem fast anarchisch anmutenden 125er Rennen einem Dutzend Fahrern in der Spitzengruppe siegte schließlich Angel Nieto jr vor seinem Aprilia-Teamkollegen, dem neuen Europameister Jorge Martinez »Aspar«, und dem italienischen Vizemeister Mirko Giansanti auf Honda. Der Deutsche Meister Christain Kellner verabschiedete sich als Elfter im Rennen und Sechster der Gesamtwertungvon der Zweitaktszene. Er fährt 1997 auf einer Werks-Suzuki GSX-R 600 die Supersport-DM.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote