Straßen-EM in Vallelunga/I (Archivversion) Podestplatz für Lässer

Saisonauftakt nach Maß für die
beiden Teenager, die 2006 im Red-Bull-ADAC-KTM-Juniorteam mit Starts in der 125-cm3-Europameisterschaft und der
Internationalen Deutschen Meisterschaft (IDM) auf größere Aufgaben vorbereitet werden sollen: Der 15-jährige Robin Lässer aus Isny stürmte gleich beim ersten EM-Rennen aufs Podest und wurde hinter dem Tschechen Igor Kalab Zweiter, sein ein Jahr älterer Schweizer Teamkamerad Randy Krummenacher wurde erst in der letzten Runde vom Italiener Nico Vivarelli auf Platz vier verdrängt. »Nach dem Start war ich direkt hinter Robin, aber dann hat mich Joshua Sommer überholt und ist vor mir gestürzt – das hat mich Zeit gekostet«, berichtete Krummenacher. Lässer, der nach gutem Start in Führung gegangen war, hatte den Plan gefasst, dem Feld wegzufahren. Doch das gelang nicht. »Nachdem Kalab mich überholt hatte, wollte ich an ihm dranbleiben«, sagte Lässer, »als wir mit Überrundungen beginnen
mussten, konnte er daraus einen Vorteil ziehen und mich abhängen.« Dennoch war auch Teamchef Konrad Hefele mit dem gelungenen Einstand zufrieden: »Die Tests im Winter zahlen sich aus.« Am Osterwochen-
ende können Lässer und Krummenacher
in Assen/NL nochmals auf EM-Niveau antreten, bevor am 14. Mai in Hockenheim das erste Rennen zur IDM 125 ansteht. Dort sollen sie in die Fußstapfen ihrer Vorgänger im KTM-Junior-Team treten – ein anspruchsvolles Ziel. Denn Michael Ranseder und Stefan Bradl holten sich in den vergangenen beiden Jahren je einmal den nationalen Meistertitel und sind jetzt
in die Weltmeisterschaft aufgerückt. abs

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel