Straßen-IDM 2005: Yamaha Deutschland mit eigenem Superbike-Team (Archivversion) Kraft-konzentrAt

Philipp Hafeneger und Stefan Nebel werden in der IDM 2005 als Fahrer des neu gegründeten, offiziellen Yamaha- Motor-Deutschland-Teams antreten. Die beiden 21 und 23 Jahre jungen Superbike-Piloten waren bereits 2004 auf Yamaha unterwegs, allerdings im Emonts Castrol Racing Team. Das wird es künftig nicht mehr geben, weil Karl Emonts, seit Menschengedenken im deutschen Motorradsport aktiv, sich künftig ganz auf seine Yamaha-Händlerschaft konzentrieren will. »Bei der derzeitigen schwierigen Lage im Motorradmarkt müssen wir diese Entscheidung akzeptieren«, bedauerte Yamaha-Sportchef Theo Hoffmann.
Hafenenger und Nebel werden in die
bereits bestehende Teamstruktur für die Superstock-Europameisterschaft unter der Leitung des Ex-Rennfahrers Michael
Galinski eingegliedert. »Die Technik-Reglements der Superstock-EM und der Superbike-IDM sind sich sehr ähnlich, da ist
diese Kombination sinnvoll«, so Hoffmann. In der EM werden wie 2004 der Belgier
Didier van Keymeulen und der Türke Kenan
Sofuoglu starten. In der Supersport-WM, wo Yamaha Deutschland das offizielle Werksteam stellt, fahren die beiden
Australier Kevin Curtain, 38, sowie der
neu verpflichtete Broc Parkes, 22.
Zwischenzeitlich hat der Deutsche
Motorsport-Bund (DMSB) einige Reglementsänderungen für die Superbike-Klasse veröffentlicht. Gut für die Zuschauer: Die Startnummernschilder müssen künftig größer und besser lesbar sein. abs

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote