Studie über Jugendliche (Archivversion) Zwei Räder fürs Herz, vier für den Verstand

Jugendliche in Deutschland sind von den Reizen des Motorradfahrens fasziniert. Das ergab eine Studie des Instituts für Zweiradsicherheit (IfZ). Vor allem das Gruppenerlebnis und die Fahrdynamik bewerteten die 162 befragten Jugendlichen zwischen 13 und 21 Jahren positiv. Trotzdem entscheiden sich die meisten zunächst für einen Pkw-Führerschein, auch weil dessen Erwerb Eltern und Verwandte subventionieren. Diese Entscheidung bewertet das Ifz als rational und pragmatisch. Die emotionale Bindung an das motorisierte Zweirad ist am stärksten, wenn der Kontakt über Freunde und nicht die Eltern erfolgt. Die Freizeit verbringen die Jugendlichen am liebsten mit Freunden, Musik hören oder vor dem Computer.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote