Stunt-Europameisterschaft: Reportage (Archivversion) Krach macht Spaß: Biker Fest Rally in Osoppo

Sie wollen Ihrem herzallerliebsten Kumpel seine gesammelten Untaten danken? Laden Sie ihn ein zum Biker Fest ins italienische Osoppo. Dort quellen ihm die Augen über, und seine Ohren wackeln im Takt tausender Triebwerke. Mehr Slicks erblickt er auch bei einem Rennen nicht. Kaum schönere Umbauten: eine Ducati Pantah als Rat Bike Chopper. Oder zwei Guzzi Falcone vor einen Wagen gespannt, der dem von Ben Hur verdammt ähnelt, samt dem siegreich strahlenden Opa, der caesarisch gekleidet die Zügel fest in der Hand hält. Beiseite springen sollten Sie vorher trainieren. Denn die wenigen Carabinieri, die die rund 25 000 Motorradfahrer auf den Straßen überwachen, brauchen je zehn Ohrenstöpsel in zwei Tagen auf, leiden unter Hustenanfällen, tränenden Augen und geschwollenen Nasen. Erst wenn ein Polizist verbranntes Gummi in fetten Schwaden einatmet, ist ein Burnout die reine Freude.Serienmäßige Auspuffanlagen zeugen von ganz schlechtem Stil. Dagegen optimal: den lieben langen Tag mit allem, was gnadenlos Krach macht und zwei bis drei Räder hat, über den Campingplatz oder durch Osoppo knattern. Bevor Sie auf Ihr Motorrad steigen, lassen Sie es nie weniger als zehn Minuten warmlaufen und drehen Sie alle paar Sekunden den Hahn auf. Ganz. Sonst fallen Sie auf. Wer wirklich in sein will, schraubt statt Auspuff ein Megaphon an einen mitgebrachten Motor. Macht erst wirklich Spaß um drei Uhr nachts. Kommt im Dunkeln auch besonders gut: Sie geben bei Ihrem Moped Vollgas, schalten die Zündung an und aus. Per Killschalter. Die blauen Flammen, die aus dem Krümmer schlagen, sehen hübsch aus. Das rhythmische Knallen ist fernhin zu hören, verwirrt den Drummer beim Rockkonzert nebenan und garantiert jederzeit einen Kreis von Bewunderern, deren Herzen im Takt höherschlagen. Eine weniger als zwei Stunden dauernde Vorführung zeugt allerdings nicht von wahrer Inbrunst. Gibt dem Auspuff auch nicht die geringste Chance, rot zu glühen. Ihrem Triebwerk treu sind die Zerstörer, die das geborstene Pleuel später mit einem Draht an ein selbstgebasteltes Kreuz hängen. Friede dem Kolben. Wem all das auf die Gehörgänge oder die Seele schlägt: Für Aufmunterung sorgen züchtige Strip Shows, der Miss Biker Fest Wettbewerb oder das Rennen der Monobikes. Von all den Wonnen erschöpft, legen Sie sich vor Ihr Zelt, lassen den Rest der Welt vorbeidonnern, und nuckeln so lange an Ihrem Bier, bis Sie selig schnarchen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote