Südafrika-Reise (Archivversion) Premiere am Kap

Sorgfältig verzurrt Hans-Walter, der schwäbische Wenigfahrer, Pfeil und Bogen auf der Gepäckrolle seiner BMW 650. In Kagga Kamma, wo die letzten südafrikanischen Buschmänner ein Refugium gefunden haben, konnte er einfach nicht widerstehen. So zierten die auffälligen Souvenirs das Heck seiner Maschine und ihn mit dem Beinamen »Weißer Buschmann«. Dem Genußmenschen Konrad haben es dagegen vor allem die südafrikanischen Weine vom roten Pinot Noir bis zum eichenfaßgereiften Chardonnay angetan. Hubert und seine Frau Lisa fanden in Straußen-, Kudu- und Springbock-Steaks völlig neue Varianten von Fleischgenuß. So wurde für die westfälischen Metzgerei-Besitzer die ACTION TEAM-Tour auch zur Fortbildungsreise.Zwischen »Paß und Spaß«-Erlebnissen und landschaftlicher wie kulinarischer Vielfalt fand jeder der 13 Teilnehmer seinen ganz persönlichen Höhepunkt. Und das wiederum stimmte die Reisespezialisten Elke und Dieter Loßkarn, die vor einem halben Jahr die Redaktionräume von MOTORRAD mit einem schnuckligen Häuschen am Kap getauscht haben, äußerst zufrieden. Sie hatten die Tour durch ihre neue Heimat schließlich ausgearbeitet und geführt.Ein besonderes Happy-end fand die Südafrika-Premiere für Heike und Uli. Am wellenumtosten, südlichsten Zipfel Afrikas hielt er um ihre Hand an. Und wer kann am Kap der Guten Hoffnung schon »nein« sagen? Weitere Heiratswillige und Südafrika-Fans erfahren bis zum Sommer, wie und wann die Kap-Tour wiederholt wird.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote