Super Moto 1999: Vorschau (Archivversion)

Neue Klasse für Super Moto-Anfänger Hand aufs Herz: Aller Anfang ist schwer. Während sich Super Moto-Neulinge bislang schon in ihrem allerersten Rennen gemeinsam mit oft viel erfahreneren Kollegen hinter die Startlinien in der Open-Klasse stellen mußten, gestaltet sich der Einstieg in die Drifter-Szene ab der Saison 1999 wesentlich einfacher. In der neu definierten Einsteiger-Klasse trifft sich alles, was ohne allzu großen Wettbewerbsdruck in diesen faszinierenden Sport hineinschnuppern möchte. Technik wie in der Open-KlasseOb Moto Cross- oder Enduro-Maschine, Zwei- oder Viertaktmotor, große oder kleine Räder, erlaubt ist, was gefällt - außer für die genau 80 Fahrer, die im Lauf der letzten Saison einen Platz in einem der Finalläufe der Open-Klasse ergattern konnten. Denn diese flotteren Herrschaften dürfen 1999 ausschließlich in der Open-Klasse antreten. Ironie des Schicksals: Wer sich von den Einsteiger-Piloten zu Höherem berufen fühlt, darf auch gern bei dem ein oder anderen Rennen der Open-Klasse antreten.In Sachen Lizenz gelten eine Jahres-B-Lizenz (260 Mark), Clubsport-Lizenz (110 Mark) und - für wirkliche Greenhörner - eine Clubsport-Tageslizenz (40 Mark). Aber Achtung: Für einen Abstecher in die Open-Klasse braucht´s auf jeden Fall eine B-Lizenz. Sonst noch Fragen? Einfach den MOTORRAD-Info-Service, Telefon 06073/88515, anrufen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote