Super-Moto-DM in Schaafheim (Archivversion)

Fang den Bosch oder Er war einmal

Thierry van den Bosch, der unumschränkte Beherrscher der Super-Moto-Szene, ist nicht mehr. Um den Nachlass wird heftig gestritten – Gott sei Dank

Man kennt´s aus dem richtigen Leben. Wenn es was zu erben gibt, wird die Nachkommenschaft quicklebendig - und streitbar. Und es gibt etwas zu erben, in der deutschen Meisterschaft der Schrägbremser. Denn Thierry van den Bosch, der das Drift-Milieu in den vergangenen beiden Jahren beherrscht hat, will nicht mehr. Zumindest nicht immer. Wie dereinst Motocross-Champion Jean-Michel Bayle zieht´s den Gallier ins Grand-Prix-Business. Die französische und europäische Meisterschaft bleiben für ihn das Super-Moto-Rumpfprogramm, die Straßen-EM der neue Weg zum hehren Ziel.Und wie es beim Rückzug Prominenter eben so ist, wird entsprechend reagiert: viele Gäste, wenig Trübsal. Letztlich weinte nur einer, beim Saisonauftakt der Super-Moto-Liga auf der Kartpiste in Schaafheim bei Aschaffenburg: der Himmel. Zwei Tage Dauerregen verwandelten den Offroad-Teil der Piste in unbefahrbaren Morast und die beiden Läufe daher in reine Straßenrennen auf dem Asphaltteil der Anlage. Sei´s drum. Die Mechaniker wird´s gefreut haben und manche Piloten ganz sicherlich auch. Zwei ganz besonders: Robert Ulm und Alex Gramigni. Der eine frisch aus der Superbike-WM in die Super-Moto-Szene gewechselt, der andere trotz 125er-Straßen-WM-Titel mit reichlich Ambitionen im Super-Moto-Metier und beide gemeinsam als illustre Quereinsteiger im Hessischen präsent.Die arrivierten Drifter scherten sich dagegen wenig um den vergangenen Ruhm der neuen Kollegen. Was zählte, war die Zukunft. Und dabei hatte – mit Verlaub – niemand die Herren mit dem Knie am Boden im Kalkül. Eher diejenigen, die vom Ex-Patron so lange geknechtet worden waren. Die ehemaligen Kollegen von KTM zum Beispiel. Klaus Kinigadner, dessen aktuelles Ziel nach drei DM-Vizetiteln in Folge kaum erklärungsbedürftig ist. Oder dessen Markenkollege im MiZu-Team, Jürgen Künzel, der als erster und einziger deutscher Super-Moto-Profi mit brennendem Ehrgeiz längst zum finalen Schlag bereit ist. Auch die lange vom Pech verfolgte Husaberg-Truppe mit dem abgeklärten Jens Hainbach dessen Teamkollege nun besagter Signore Gramigni ist, hat zu neuem Schwung gefunden. Hochmotiviert zeigte sich die Schweizer Yamaha-Abordnung mit dem wilden Dani Müller auf einer YZ 426, der für sündteures Geld ein 550-cm³-Werksmotor von Motocross-Weltmeister Stefan Everts implantiert wurde. Frische Farben brachte die britische CCM-Mannschaft mit dem smarten Franzosen Stéphane Mézard ins Spiel. In der traditionellen Rolle der Underdogs gefällt sich trotz der von 400 auf 434 cm³ augestockten DR 400 nach wie vor das Suzuki-Ensemble mit Dirk Spaniol und Michael Schneider. Zur bedingungslosen Revanche war aber vor allem ein Team bereit: die von Husqvarna-Importeur Zupin ins Feld geführte Armada mit Europameister Eddy Seel, dem Deutschen Achim Trinkner und einer Dreierbande von pfeilschnellen Wasserträgern. Und weil am Renntag sogar der Himmel zu trauern aufhörte, sollte es ein feiner Auftakt der Nach-van-den Bosch-Ära werden. Genügend Fans auf den Rängen, ein Riesenfeld am Start – und ein klarer Sieger im Ziel: Eddy Seel. Und Kini? Na was wohl: Rang zwei, zwei Mal. Und Rang drei? Falsch geraten: Dirk Spaniol mit dem Suzuki-Baby-Drifter, einmal wenigstens. Doch keine Angst. Sechs Rennen kommen noch noch. Um das Erbe darf noch gestritten werden.
Anzeige

Super Moto-DM Schaafheim (Archivversion)

Ergebnisse1. Lauf:1. Eddy Seel (B) Husqvarna2. Klaus Kinigadner (A) KTM3. Dirk Spaniol Suzuki4. Dani Müller (CH) Yamaha5. Jens Hainbach Husaberg6. Michael Schneider Suzuki7. Alessandro Gramigni (I) Husaberg8. Bernd Hiemer Husqvarna9. Robert Ulm (A) Honda10. Hannes Maxwald (A) KTM2. Lauf1. Eddy Seel (B) Husqvarna2. Klaus Kinigadner (A) KTM3. Jürgen Künzel KTM4. Gerald Wartbichler (A) KTM5. Jens Hainbach Husaberg6. Alessandro Gramigni (I) Husaberg7. Bernd Hiemer Husqvarna8. Achim Trinkner Husqvarna9. Dirk Spaniol Suzuki10. Michael Schneider SuzukiDM-Stand1. Seel 502. Kinigadner 403. Spaniol 234. Hainbach 225. Gramigni 196. Künzel 177. Hiemer 178. Wartbichler 169. Schneider 1610. Trinkner 13

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote