Super Moto-Vorschau (Archivversion)

Brisante Mischung

Die Mischung macht´s. Wann geht wo, wer und was ab in der kommenden Saison der Asphalt-Schotter-Drifter.

Also, was gibt´s denn Neues in der Drifter-Szene? Nach dem zögerlichen Debüt der Youngster-Klasse in der letzten Saison bieten die Super Moto-Veranstalter für das kommende Jahr zusätzliche Rennen an. Zudem wird die Jugendförderung der Youngster-Challenge nicht nur durch die Starter-Pakete von KTM und Husky (siehe Kasten Seite 163) samt deren Renndienste bei allen Rennen aufgestockt, sondern auch durch eine weitere Einstiegshilfe: MOTORRAD bietet für alle Neugierige oder Unentschlossene über den BRIDGESTONE-Renndienst künftig einen Lederkombi-Leihservice (siehe Kasten »Youngster-Challenge« Seite 162) an.Auf ganz neue Beine wird die bisherige Einsteigerklasse gestellt. Die neuen Spielregeln (siehe Kasten »Einsteiger-Klasse« Seite 162) zeigen sich wesentlich liberaler und sind vor allem dem Sinn der Sache angepaßt, nämlich Neueinsteigern ein adäquates Spielfeld unter ihresgleichen zu bieten. Die vierteilige Pilotserie soll bei Erfolg für die Saison 2000 deutlich ausgeweitet werden.In der Open-Klasse bleibt´s prinzipiell beim alten. Mitfahren kann generell jeder - und das nicht zu knapp. Denn der deutsche Super Moto-Cup erfährt mit insgesamt acht? Rennen eine interessante Aufwertung. Was die Prestige-Klasse anbetrifft, ist zunächst einmal Aufrüstung angesagt. Husky wird mit Cup-Sieger Jens Hainbach, Shooting-Star Jürgen Künzel und den Franzosen Boris Chambon oder William Rubio einen professionellen Auftritt inszenieren. KTM möchte mit dem bewährten Trio Beat Gautschi, Gilles Salvador und Klaus Kinigadner glänzen. Husaberg engagiert sich erstmals offiziell mit dem talentierten Achim Lohse. Show-Star Meik Appel kehrt nach einem Jahr bei Husky zu Kawasaki an die Seite des Finnen Mika Sironen zurück. Und Champion Harald Ott vertraut verständlicherweise auf seine bewährte Erfolgskonstellation mit Vater Herbert als Tuner an der Halbliter-Honda.
Anzeige

Super Moto 1999: Vorschau (Archivversion) - YOUNGSTER–––––

Mehr Unterstützung für die Jung-DrifterNach der Jugendbewegung im Straßenrennsport, Trial, Bahnsport oder Moto Cross gibt´s mittlerweile auch im Super Moto eine Nachwuchsklasse. Im Rahmen der siebenteiligen von MOTORRAD, Europas größter Motorradzeitschrift, ausgeschriebenen Super Moto-Youngster-Challenge dürfen sich 15- bis 23jährige (genauer: die Geburtsjahrgänge 1976 bis 1985) ins Drift-Metier hineinwagen. Daß organisatorisch und finanziell nichts anbrennt, dafür sorgt das Reglement: Basis ist eine serienmäßige Moto Cross- oder Enduro-Maschine mit maximal 125 cm³ Hubraum, Räder und Bremsen dürfen im wesentlichen nicht verändert werden. Leih-Service für Lederkombis Asphalttaugliche Soft-Enduro-Reifen hält Seriensponsor BRIDGESTONE für 169 Mark je Satz auf den Rennen bereit. Zudem kann neuerdings sogar eine Leih-Lederkombi nach Absprache ebenfalls beim BRIDGESTONE-Renndienst (Telefon 06187/21469) für eine Leihgebühr von 50 Mark je Veranstaltung ausgefaßt werden.Auch was die Lizenz betrifft, ist Sparsamkeit angesagt. Eine Clubsport-Lizenz für 110 Mark pro Jahr oder 40 Mark als Clubsport-Tageslizenz reichen zur Teilnahme. Das Nenngeld hält sich ebenfalls in Grenzen. 40 Mark je Veranstaltung lassen sich allemal aufbringen.Sonst noch Fragen? Einfach den MOTORRAD-Info-Service, Telefon 06073/88515, anrufen.

Super Moto 1999: Vorschau (Archivversion)

Neue Klasse für Super Moto-Anfänger Hand aufs Herz: Aller Anfang ist schwer. Während sich Super Moto-Neulinge bislang schon in ihrem allerersten Rennen gemeinsam mit oft viel erfahreneren Kollegen hinter die Startlinien in der Open-Klasse stellen mußten, gestaltet sich der Einstieg in die Drifter-Szene ab der Saison 1999 wesentlich einfacher. In der neu definierten Einsteiger-Klasse trifft sich alles, was ohne allzu großen Wettbewerbsdruck in diesen faszinierenden Sport hineinschnuppern möchte. Technik wie in der Open-KlasseOb Moto Cross- oder Enduro-Maschine, Zwei- oder Viertaktmotor, große oder kleine Räder, erlaubt ist, was gefällt - außer für die genau 80 Fahrer, die im Lauf der letzten Saison einen Platz in einem der Finalläufe der Open-Klasse ergattern konnten. Denn diese flotteren Herrschaften dürfen 1999 ausschließlich in der Open-Klasse antreten. Ironie des Schicksals: Wer sich von den Einsteiger-Piloten zu Höherem berufen fühlt, darf auch gern bei dem ein oder anderen Rennen der Open-Klasse antreten.In Sachen Lizenz gelten eine Jahres-B-Lizenz (260 Mark), Clubsport-Lizenz (110 Mark) und - für wirkliche Greenhörner - eine Clubsport-Tageslizenz (40 Mark). Aber Achtung: Für einen Abstecher in die Open-Klasse braucht´s auf jeden Fall eine B-Lizenz. Sonst noch Fragen? Einfach den MOTORRAD-Info-Service, Telefon 06073/88515, anrufen.

Super Moto 1999: Vorschau (Archivversion) - Starthilfe

Neben ihren Importeursteams in der Prestige-Klasse kümmern sich Husqvarna und KTM auch um den Super Moto-Nachwuchs. Neben folgenden Einstiegs-Angeboten werden beide Hersteller ihrer Kundschaft auf allen Rennen mit einem Renndienst zur Seite stehen.Open- und Einsteiger-KlasseHusqvarna Neumaschinen inklusive Brembo-Bremsanlage und 17-Zoll-RäderTE 610 (Mod. 98) 14985 Mark; TE 610 (Mod 99) 17580 MarkWR 360 (Mod. 98) 12995 Mark; WR 360 (Mod. 99) 16580 MarkSatz 17-Zoll-Räder 2000 Mark; Brembo-Bremsanlage (Scheibe, Bremszange, Handpumpe, Bremsleitung) 1995 MarkBekleidungs-Set: Helm, Brille, Lederkombi, Stiefel: 1893 MarkJeweils inklusive ist ein Gratis-Fahrerlehrgang mit dem Husky Super Moto-Werksteam zu Saisonbeginn sowie Erfolgsprämien.Infos bei Zupin Moto Sport, Telefon 08669/8480.KTMOpen-Cup TageswertungPlatz 1 - 7 Erfolgsprämien pro Veranstaltung zwischen 200 und 20 MarkGesamtwertungPlatz 1 Eine Leihmaschine für eine Saison inklusive 5000 Mark ErsatzteilePlatz 2 -10 Rabatt auf Neumaschinen zwischen 30 und 10 ProzentEinsteiger-ChallengeTageswertungPlatz 1 - 7 Erfolgsprämien pro Veranstaltung zwischen 80 und 10 MarkGesamtwertungPlatz 1 - 8 Rabatt auf Neumaschinen zwischen 40 und 10 ProzentBekleidungs-Set: Helm, Brille, Lederkombi, Handschuhe, Stiefel: 999 Mark Infos bei KTM Deutschland, Telefon 09628/92110Youngster-Klasse Husqvarna SM 125 (Neumaschine inklusive Motorleistungskit) 9990 MarkBekleidungs-Set 1: Helm, Brille, Stiefel: 595 MarkBekleidungs-Set 2: Lederkombi, Handschuhe: 1298 MarkJeweils inklusive ist ein Gratis-Fahrerlehrgang mit dem Husky Super Moto-Werksteam zu Saisonbeginn.Infos bei Zupin Moto Sport, Telefon 08669/8480.KTMTageswertungPlatz 1 - 7 Erfolgsprämien pro Veranstaltung zwischen 50 und 10 MarkGesamtwertungPlatz 1 - 8 Rabatt auf Neumaschinen zwischen 40 und 10 ProzentBekleidungs-Set: Helm, Brille, Lederkombi, Handschuhe, Stiefel: 999 Mark Infos bei KTM Deutschland, Telefon 09628/92110

Super Moto 1999: Vorschau (Archivversion)

Driften oder Surfen? Super Moto im InternetNicht nur weil´s angesagt ist: Die Drifter-Szene ist auch im Internet präsent. Treibende Kraft hinter der Super Moto-online-Homepage ist der EDV-Spezialist Joachim Homm. Wobei der 25jährige KTM Duke-Fahrer erst seit dem letztjährigen DM-Lauf in Heilbronn, wie er sagt, »dem Super Moto-Virus total verfallen ist«. Der Funke der jungen Begeisterung glimmt daher auch sicht- und spürbar über den Bildschirm. Viele Fotos, allgemeine Informationen über Klasseneinteilung, Meisterschaftsstände, einige Links und Gerüchte aus der Rennszene beweisen die Nähe zur Szene. Insiderwissen wird ab sofort auch direkt von MOTORRAD geliefert. Die aktuellsten Infos von der Super Moto-Truppe der Redaktion sind künftig zuerst unter der Adresse http://www. supermoto.de auf der Super Moto online-Seite zu finden.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote