Superbike-WM: Free-TV per Internet dank Infront (Archivversion)

Gute Nachrichten für Neukirchner-Fans: Weil die Fernsehrechte für die Superbike-Weltmeisterschaft, wo der Deutsche dieses Jahr erstmals mit Werksunterstützung aus Japan an den Start geht, neuerdings von der Schweizer Agentur Infront Sports & Media vermarktet werden, sind alle Rennen auch live im Internet zu sehen. Infront, seit 2007 Besitzer der Anteilsmehrheit an Superbike-WM-Promoter FGSport, produziert Bewegtbilder für die Homepage www.worldsbk.com sowie für einen speziellen Kanal auf dem Online-Video-Portal YouTube (www.youtube.com/sbk). »Live-Berichterstattung im TV und per Internet können parallel zueinander erfolgreich sein«, glaubt FGSport-Chef Paolo Flammini. Zusätzlich soll die Serie auch für Renn-besucher attraktiver gestaltet werden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel