Superbike-WM Misano/I (Archivversion) Parc fermé

Superstock-EMBall flach haltenDer Protest gegen die Werks-Aprilia von Superstock-EM-Tabellenführer Daniel Oliver Bulto aus Spanien beim letzten Rennen auf dem Nürburgring, wo er überlegen gesiegt hatte, wurde abgeschmettert. Doch ausgerechnet beim im heimischen Misano war von der Überlegenheit der 1000er V2-Maschine wenig zu spüren. Oliver wurde nur Dritter hinter dem Italiener Ivano Sala auf Yamaha und Suzki GSX-R 750-Fahrer Karl Harris aus England. Der Cousin des GP-Shooting-Stars Sete Gibernau konnte dennoch seine Tabellenführung vor Harris verteidigen. Der deutsche Kawasaki-Fahrer Dominique Duchéne schaffte das Kunststück, sich mit dem 13. Platz auf Rang sechs der EM zu verbessern.Lance IsaacsMeisterschuleNach dem ermutigenden Debüt auf seiner heimstrecke in Kyalami zum Saisonauftakt hatte das südafrikanische Nachwuchstalent Lance Isaacs bei den folgenden Rennen auf ihm noch unbekannten Strecken doch zu kämpfen, um den Anschluß an die Weltspitze zu erreichen. In Misano aber war der Südafrikaner mit Rang zwölf im ersten Rennen und Platz 15 im zweiten sogar noch stärker als in Kyalami. Grund dafür war nicht nur, daß sein Ducati-NCR-Team in Misana zu testen pflegt. Ex-Weltmeister Troy Corser nahm sich am Donnerstagabend vor dem Rennen Zeit und lließ seinen jungen markenkollegen von seinem nicht unerheblichen Erfahrungsschatz profitieren.Valentino RossiKurzbesuchNur einen Tag nach seinem zweiten Platz im 250er GP-Rennen in Assen mischte sich Valentino Rossi gut getarnt unter die knapp 50000 Fans in Misano - mit beigefarbenem Sonnenhut, gelber Sonnenbrille und und im »Il Pirata«-Solidaritäts-Fan-T-Shirt seines Superstar-Kollegen, dem gesperrten Radrennfahrer Marco Pantani.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote