Superbike-WM-Tests (Archivversion) Bekannte grÖsse

Bei den Frühjahrs-Tests der WM-Superbiker in Doha/Q und Phillip Island/AUS zeigte sich
einmal mehr Weltmeister Troy Bayliss in Bestform, obwohl er quasi eine Gebraucht-Werks-Ducati 999 steuerte – die brandneue 1098 ist in der Superbike-WM nicht zugelassen. Mit einer Rundenzeit von 1.30,7 Minuten war er auf Phillip Island schneller als jemals ein Superbiker zuvor. Zweiter: Teamkollege Lorenzo Lanzi, dann erst folgten auf neuen japanischen Maschinen James Toseland (Honda) und Troy Corser (Yamaha). Die deutsche Superbike-Hoffnung Max Neukirchner fehlte in der Wüste. Er fuhr private Tests im spanischen Valencia mit seinem neu for-
mierten Team Suzuki Deutschland, das vom Alstare-
Corona-Werksteam lediglich die Vorjahres-Maschinen
gestellt bekommt und auf die Erfahrung der Techniker Mario Rubatto und Kurt Stückle vertraut. mtr

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote