Supercross Dortmund/D (Archivversion)

Parc FerméMasse und KlasseMit elf unterstützten Piloten - darunter auch Gesamtsieger Mike Craig - stellte das Team des begeisterungsfähigen Honda-Händlers Burkhard Sarholz genau ein Drittel des 33köpfigen Dortmunder Starterfeldes.Indoor-EnduroBöse Kritiken erntete der am Freitag viel zu weiche Lehmboden in der Westfalenhalle. Tiefe, gefährliche Spurrillen verhinderten nachdrücklich viele Überholmanöver und sehenswerte Sprungeinlagen. Abhilfe schafften nicht weniger als zehn Tonnen Zement, die in der Nacht auf Samstag in die Piste eingarbeitet wurden.Oranje-TeamEin Herz für Holländer zeigt das unter viel Aufsehen im November entstandene Team Yamaha-Kurz. Neben Edwin Evertsen und Jef Janssen komplettiert nun Ex-Weltmeister Dave Strijbos die Mannschaft.500er AmbitionenSowohl Bernd Eckenbach als auch Jochen Jasinski werden im kommenden Jahr die 500er WM bestreiten. Während Kawasaki-Pilot Eckenbach eine Standard-KX 500 einsetzen wird, tritt Yamaha-Pilot Jasinski mit einer auf 400 cm³ Hubraum aufgebohrten YZ 360 an.GeheimsacheZu einem der bestgehüteten Geheimnisse avanciert die jeweils am ersten Tag jedes Hallencross gewertete, neugeschaffene ADAC-Supercross-Meisterschaft. Für den der´s wissen will: Derzeit führt Craig vor Jones und Eckenbach.125er CrossErfreulich hoch zeigt sich das Niveau in der, ausschließlich jungen Nachwuchsfahrern vorbehaltenen 125er Klasse. Den Gesamtsieg nach drei Tagen und damit den Titel »Prinz von Dortmund« holte sich Arne Gräb vor Ralf Kriegel und Michael Milanovic.Kölsche JongRon Lechien, amerikanische Cross-Legende und seit einem Jahr mit einer hübschen Kölnerin liiert, weilt nicht nur des öfteren in der Domstadt, sondern denkt bereits über einen Start in der deutschen Inter-DM nach, die zwischen Juli und Oktober ausgetragen wird.KrankmeldungDoug Dubach, König von Dortmund 1995, mußte sich das diesjährige Supercross im Hotelzimmer im TV anschauen. Der Grund: Der 32jährige Kalifornier war zwar vor Ort, hatte sich aber eine kräftige Erkältung eingehandelt.Zirkus DeitenbachTop-Organisation, Volksfeststimmung, Szenen- und VIP-Treff - das Supercross Dortmund steht europaweit in der allervordersten Riege der Indoor-Cross. Allerdings nicht von ungefähr: Das Drehbuch zum Stollenfestival ist mit dem Herzblut des ADAC Westfalen und Moderators Tommi Deitenbach geschrieben.Freitag1. Mike Jones (USA) Suzuki, 2. Bernd Eckenbach (Hildrizhausen) Kawasaki, 3. Warren Edwards (GB) Honda, 4. Mike Craig (USA) Honda, 5. Mike Brown (USA) Honda...10. Andy Kanstinger (Biederbach) Honda;Samstag1. Craig, 2. Edwards, 3. Eckenbach, 4. Shane King (NZ) KTM, 5. Larry Brooks (USA) Yamaha...8. Jochen Jasinski (Hadamar) Yamaha;Sonntag1. Craig, 2. Ron Lechien (USA) Kawasaki, 3. King, 4. Jasinski, 5. Brown...9. Eckenbach.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote