Supercross-Vorschau (Archivversion) Wintermärchen

Eins ist sicher: Der nächste Winter kommt bestimmt. Und das ist gut so. Denn wenn´s draußen friert, geht´s unterm Hallendach heiß her. Supercross heißt das Zauberwort für die angenehmste Art, lange Winterabende zu verbringen. Und diesen Winter so oft wie selten zuvor. Auf immerhin fünf Veranstaltungen ist der ADAC SX-Cup, Deutschlands Indoor-Vorzeigeserie, mittlerweile angewachsen. Neben den Klassikern Dortmund, München und Stuttgart erlebt Kiel sein Supercross-Revival und Braunschweig seine Hallencross-Premiere. Für Preise zwischen 40 und 70 Mark pro Abend und Nase wird allerhand geboten: Rennen sowieso, Super Jump und fetzige Lasershows obendrein. Zwei neue Events steigen in Leipzig und Gelsenkirchen. In Leipzig gastiert die amerikanische Arenacross-Serie, gewissermaßen die zweite Liga der US-Indoor-Szene. In der Arena auf Schalke, dem einzigen überdachten Stadion Deutschlands, in Gelsenkirchen lockt eine Kombi-Veranstaltung mit Supercross und Super Moto die Fans. Attraktive Piloten sollen zuhauf erscheinen: Sébastien Tortelli, Mike Larocco oder Chad Reed für die Cross-Freaks, Stefan Everts, Pit Beirer, Katja Poensgen und Loris Capirossi für die Super-Moto-Fraktion.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote