Supercross-WM in San Francisco/USA (Archivversion) Chad Room

Yamaha-Werksfahrer Chad Reed ist der Über­flieger der aktuell in Amerika laufenden Supercross-Serie, die 2008 erstmals Weltmeisterschafts-Status genießt. In San Francisco, beim vierten von insgesamt 19 Läufen, holte sich Reed bereits seinen dritten Sieg und führt jetzt mit 97 Punkten vor Honda-Fahrer Kevin Windham (78) und Kawasaki-Pilot Timmy Ferry (57) über­legen die Tabelle an. Weil dessen Teamkollege und Supercross-Titelverteidiger James Stewart sich beim dritten Lauf am linken Knie verletzte und seither nicht antreten kann, hat Reed derzeit freilich leichtes Spiel.abs
www.amasupercross.com

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote