Supermoto-DM in Saarbrücken (Archivversion) Streit ums Erbe

Sobald die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Mäuse auf dem Tisch – sagt ein Sprichwort. In der Tat balgten sich in Abwesenheit des DM-Auftakt-Siegers Jürgen Künzel die Cracks der Internationalen Deutschen Meisterschaft um dessen Erbe.
Während Künzel sich in Amerika um die Verteidigung seines US-Supermoto-Meistertitels kümmert, realisierte in Saarbrücken bei den Prestige-450ern der 23-jährige Michael Herrmann, was
Insider längst vorausgesagt hatten. Mit zwei zweiten Plätzen hinter dem Doppelsieger und Schweizer Meister Marcel Götz katapultierte sich der sympathische Thüringer an die Tabellenspitze. Lokalheld Dirk Spaniol, der bislang die Zwischenwertung anführte, erwischte am Pfingstwochenende zwei schwarze Tage und rutschte mit den Rängen zehn und 13 auf Platz drei der Rangliste.
Auch in der Prestige Open freute sich ein Sympathieträger über die DM-Führung. Nach einem Ausfall des Siegkandidaten und WM-Spitzenreiters Bernd Hiemer – seine KTM blieb mit
einem Elektrikdefekt in Lauf eins stehen, das zweite Rennen
gewann der 23-Jährige plangemäß – übernahm der Tscheche Petr Vorlicek auf Suzuki die DM-Führung.
Nach den Absagen der DM-Läufe auf dem Eurospeedway Lausitz und in Großenhain ergänzt ein DM-Lauf in Harsewinkel den DM-Kalender. Die Termine: 2. Juli Friedrichshafen, 6. August Harsewinkel, 17. September Freiburg, 14./15. Oktober Köln. pma

DM-Stand nach zwei von sechs Veranstaltungen
(Platzierungen in den beiden Rennläufen in Klammern)
Prestige 450: 1. Michael Herrmann, KTM, (2/2) 81 Punkte; 2. Dani Müller (CH), Yamaha (6/3) 68; 3. Dirk Spaniol, Suzuki (10/13) 59; 4. Markus Volz, KTM (3/4) 54; 5. Marcel Götz (CH), KTM (1/1) 50.
Prestige Open: 1. Petr Vorlicek (CZ), Suzuki (1/2) 79 Punkte; 2. Markus Volz, KTM (2/5) 72; 3. Bernd Hiemer, KTM (–/1) 69; 4. Jens Hainbach, KTM (–/4) 56; 5. Jürgen Künzel, KTM (–/–) 50.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel