Team Foggy Petronas Racing (Archivversion) Start in Laguna Seca

Der Sensationsmeldung von Carl Fogartys Superbike-WM-Team folgten am Rande der Bologna Motor Show erste konkrete Details. Das Fahrwerk für die »Foggy FP1« um den auf 900 cm³ reduzierten SPE-GP1-Motor wird nach Vorgaben des Meisters selbst bei der britischen Spezialfirma FabTec gefertigt, wie auch die Proton KR3 oder die 125er-Weltmeister-Gilera. Das Team-Hauptquartier wird in Bruntingthorpe aufgeschlagen, ganz in der Nähe von Donington Park.»Zu unserem ersten Rennen werden wir wegen der zum 1. Juli 2002 erfolgenden Homologation erst in Laguna Seca antreten, aber gleich mit zwei Fahrern, von denen zumindest einer ein sehr erfahrener Mann sein sollte«, so Foggy. Troy Corser? Aaron Slight? Noch weicht der neue Chef aus.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote