Testfahrer Hofmann (Archivversion)

Langsam wird es ernst mit der 800-cm3-Formel für die
MotoGP-WM ab 2007. Die ersten Testfahrten laufen bereits.

Am Dienstag nach dem England-Grand-Prix sollten Loris Capirossi und Sete Gibernau in Mugello zu Probefahrten der 800-cm3-Ducati GP7 antreten. Wegen des
erbarmungswürdigen Gesundheitszustands der beiden übernahm Alex Hofmann an der Seite von Testfahrer Vittoriano Guareschi den Job – ein weiteres Zeichen dafür,
dass Hofmann bei Ducati wegen seiner Professionalität und Urteilskraft geschätzt wird. Gleichzeitig erlebte auch die neue 800-cm3-Suzuki ihr erstes Roll-out in
Japan. Auf der Teststrecke Ryuyo unweit
des Suzuki-Werks in Hamamatsu drehte Testfahrer Nobuatsu Aoki die ersten Runden. John Hopkins und Chris Vermeulen sollen allerdings erst nach Saisonende
bei einem Test in Malaysia im November
in den Sattel der neuen Maschine steigen. Nach dem Sachsenring-Grand-Prix kommt es außerdem zur Feuertaufe der Ilmor-
Maschine. Fahrwerkskonstrukteur und
Ex-GP-Pilot Eskil Suter lässt es sich nicht nehmen, höchstpersönlich die ersten Runden zu drehen, bevor für die zweite Phase ein MotoGP-Profi verpflichtet werden soll. Die Eckdaten des V4-Motors klingen viel versprechend: 218 PS bei 18000/min. fk

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote