Top-Test: MOTORRAD testet noch intensiver (Archivversion) Top-Test: MOTORRAD testet jetzt noch intensiver

In dieser Ausgabe von MOTORRAD finden Sie, liebe Leserin und Leser, unseren ersten neuen Top-Test. Die Redakteure haben die für 2001 überarbeitete Yamaha YZF-R6 auf Herz und Nieren geprüft. Dahinter verbirgt sich mehr als nur eine Erweiterung des schon bislang sehr ausführlichen und genauen MOTORRAD-Tests – der Top-Test bedeutet eine neue Test-Philosophie. Seit Monaten laufen in der Testabteilung Fahrversuche mit Maschinen aller Hersteller unter der Maßgabe: Wie kann MOTORRAD mit Normtests die Qualitäten der Testmaschinen noch besser erfassen? Denn neben den Fahreindrücken der Testcrew gilt es, diese durch messbare Kritierien zu untermauern. Und zwar in Bereichen, in die sich bisher keine Motorrad-Zeitschrift der Welt vorgetraut hat. So werden Sie im Top-Test einen Bremsentest finden. Mit einer neuartigen Sensorik wird die Verzögerung aus 100 km/h einschließlich des Bremswegs erfasst. Eine Messung, die nur von erfahrenen Testern am Limit durchgeführt werden kann. Und der eine klare Beurteilung der Bremsen ermöglicht, sowohl was deren Dosierbarkeit als auch deren Wirkung betrifft.Dem Thema Handling widmet sich die Testmannschaft in Zukunft ebenfalls noch stärker. Mit zwei von MOTORRAD genormten Slalomparcours lassen sich die Handlingqualitäten und die Fahrwerksabstimmung systematisch bestimmen. Die zum Teil enormen Unterschiede zwischen den Motorrädern können so in den Zeiten, die sie für die Parcours benötigen, verdeutlicht werden. Auf einer Kreisbahn werden außerdem Schräglagenfreiheit und Kurvenstabilität überprüft, und zwar ebenfalls messbar in Kurvengeschwindigkeiten.All diese Ergebnisse bekommen Sie zusätzlich zu dem auch sonst sehr aufwendigen Testprozedere geliefert. Auf acht Seiten, in jeder Ausgabe von MOTORRAD.Ein ganz anderes Thema: Der Fall des auf Bitumen tödlich verunglückten Joachim Scheffler und die Ignoranz der Behörden hat nicht nur die Redaktion, sondern auch Sie beschäftigt. Noch nie habe ich von Ihnen,liebe Leserinnen und Leser, so viel Post bekommen. Dafür danke ich Ihnen. Und ich bin hoch erfreut, wie gut die Spendenaktion für den leidgeprüften und durch die Gerichtsverfahren finanziell ausgebluteten Vater von Joachim läuft. Es gibt eben eine wirkliche Solidarität unter Motorradfahrern.Zur Erinnerung noch mal das Spendenkonto zur Unterstützung von Gerhard Scheffler: BW Bank-AG in Stuttgart BLZ 60020030, KtoNr. 1000188100. Ansonsten wünsche ich Ihnen frohe Feiertage und immer guten Grip für 2001.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote