Trial / Supersport 600 (Archivversion)

Clowns und Helden

Mauro Lucchiari, Ducati-Werksfahrer in der Supersport 600-EMAls lästige Pflichterfüllung auf dem Weg zurück zur Superbike-WM sah er den fest eingeplanten Supersport-Titel. Aber nach den ersten beiden Rennen steht er trotz überlegenen Trainingsbestzeiten ohne Punkte da - Disqualifikation in Misano und Sturz in Donington.
Anzeige

Held (Archivversion)

Troy Corser, Tabellenführer in der Superbike-WMEr will 1997 mit seinem Promotor Power Horse-Team und einer Werks-Honda in die 500er WM aufsteigen. Wenn der Australier mit dem Ducati-Superbike aber weiterhin schneller als die »Königsklasse« fährt, besteht dann überhaupt Grund dazu? Ist es dann noch ein Aufstieg?

Supersport 600 in Donington Park (Archivversion) - Die Zwei

Zwei im Fahrerlager der Supersport 600-EM laufen mit demselben nicht sehr fröhlichen Gesichtsausdruck herum. Und sie haben das gleiche Ziel: mit dem EM-Titel diesen, wie sie es sehen, Sumpf der Mittelmäßigkeit sofort wieder in Richtung Superbike-WM zu verlassen. Aber ihre Situation könnte unterschiedlicher nicht sein. Ducati-Werksfahrer Mauro Lucchiari stand beim Auftakt in Misano wie auch in Donington auf Pole Position, sein Kollege Fabrizio Pirovano steht dennoch nach zwei Siegen mit Idealpunktzahl 50 da - Lucchiari nach Disqualifikation in Misano und dem Sturz in Führung liegend in Donington dagegen mit leeren Händen.Der deutsche Hobby-Fahrer Thomas Körner hat einen anderen Ansatz als die beiden Italiener und zeigte mit Rang sechs, daß er mit der EM-Spitze gut mithalten kann.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote