Trial-WM (Archivversion)

Allmählich zeichnet sich der Generationswechsel in der Trial-WM konkret ab. Mit dem vierten Saison-Sieg schuf sich der spanische WM-Leader Marc Colomer auf Montesa beim italienischen Trial-GP in Bardonecchia ein 14-Punkte-Polster auf den jungen Briten Doug Lampkin auf Beta, der in Italien wieder Zweiter wurde. Selbst im Fall eines Lampkin-Hattricks in den letzten drei Trial-GP reichen Colomer zwei dritte und ein zweiter Platz zum WM-Titel. Der siebenfache Weltmeister Jordi Tarrés, diesmal nur Fünfter, hat als WM-Dritter mit 28 Punkten Rückstand auf Colomer nur noch geringe Chancen, den Titel zu verteidigen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote