Trial-WM in Hawkstone Park/GB (Archivversion) Das neue Reglement

Obwohl sich der Trialsport einen selbstauferlegten Wandel ohnegleichen auferlegt hat, bleibt der Großteil des Trial-Reglements dennoch beim alten. Will heißen: Pro Bodenberührung des Fußes gibt es einen Strafpunkt. Die Maximalzahl der so erreichten Strafpunkte ist jedoch drei, auch wenn der Fahrer beliebig oft Bodenkontakt mit dem Fuß hatte. Erreicht ein Trialist das Ende der Sektion nicht, fällt die Höchststrafpunktzahl von fünf an. Neu dagegen ist seit dieser Saison die Nonstop-Regel. Kommt das Motorrad zum Stillstand, setzt es einen Strafpunkt, auch wenn der Fuß des Fahrers dabei nicht den Boden berührt. Gleiches gilt für das sogenannte Parken und Hüpfen. Mehrere Stopps in einer Sektion werden auch mehrfach bestraft. Die Maximalzahl der Strafpunkte beträgt jedoch weiterhin drei. Fünf Punkte sind auch fällig, wenn die Maschine stillsteht und der Fahrer mit einem Fuß den Boden berührt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote