Triumph Street Triple-Cup Hockenheimring 2011 Videos: Großes Saisonfinale mit Wahnsinnsläufen

Die letzte Veranstaltung des diesjährigen Triumph Street Triple-Cups in Hockenheim hatte es in sich: In zwei spannenden Läufen konnte Frank Heidger das Rekordteilnehmerfeld von 40 Startern auf die Plätze verweisen und seinen Titel verteidigen.

Foto: Triumph

Vor dem Finale des diesjährigen Triumph Street Triple Cups in Hockenheim war die Ausgangslage klar: Titelverteidiger Frank Heidger (Mobike Racing Team, 150 Punkte) lag gerade einmal vier Pünktchen vor dem Zweitplatzierten René Schmidt vom Team RS Motors, um den dritten Platz kämpften gleich mehrere Piloten. Nachdem es schon im Training hoch her ging, waren die Rennen geradezu dramatisch. Im ersten Lauf sah Frank Heidger hinter Gaststarter Pascal Eckhardt (der keine Punkte bekam) die Zielflagge vor René Schmidt, dadurch wuchs sein Vorsprung auf neun Punkte an, eine Vorentscheidung war aber längst nicht gefallen.

Die Meisterschaft im Triumph Street Triple Cup musste tatsächlich im letzten Lauf entschieden werden. Und hier erwies sich wiederum Frank Heidger als Meister seines Faches, der mit seinem Sieg alle acht Läufe gewinnen konnte, an denen er teilgenommen hatte. Lediglich die Auftaktveranstaltung musste der alte und neue Meister auslassen. Als Zweiter raste Gaststarter Erich Peter über die Ziellinie, gefolgt von René Schmidt, der damit Gesamt-Zweiter wurde. Vierter im letzten Lauf und insgesamt Dritter der Wertung wurde Dennis Kaßburg (Team ItalMoto Racing).

Anzeige
Foto: Hersteller

Klar, dass die eingeschworene Triumph-Rennfamilie mit dem Rekordstarterfeld von 40 Teilnehmern am Sonntagabend nach Abschluss der Veranstaltung die Saison 2011 gebührend zelebrierte und sich dabei weder von einem Orkan noch von Sturzregen aufhalten ließ.

Doch nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison, und da gibt es direkt die gute Nachricht: Auch 2012 können ambitionierte Hobby-Rennfahrer in bewährter Manier im Triumph Street Triple Cup am Gas ziehen. Wie schon in diesem Jahr werden die Triumph Street Triple oder Street Triple R das Basismotorrad im Cup sein, damit sind enge Rennverläufe mit vielen Positionswechseln, zahllose faire Kämpfe auf der letzten Rille und enge Zieleinläufe programmiert.

Neu ins Programm kommt im nächsten Jahr eine Triumph Challenge, bei der auch die Besitzer anderer renntauglicher Triumph-Modelle Rennsportluft schnuppern können.
Weitere Infos zur Triumph Challenge und zum Triumph Street Triple-Cup wird's in Kürze unter www.triumph-cup.de im Netz geben. Doch auch wer sich auf alle Ergebnisse, Punktestände und Kommentare zum nun abgelaufenen Cup noch einmal anschauen möchte, findet hier das Gewünschte.

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote