Trockentest

Insgesamt schenken sich die Sportreifen auf trockener Piste nicht viel. Die Rundenzeiten weichen minimal voneinander ab. Deutliche Unterschiede lassen sich nur an wenigen Stellen dokumentieren, siehe Ausschnitt. Hier erweist sich der M3 beispielsweise stabiler als der Pilot Power

Auf dem Handlingparcours der Goodyear-Teststrecke im südfranzösischen Mireval ließ sich nicht nur die moderate Landstraßenfahrt ­simulieren. Ebenso konnte die als Testfahrzeug dienende Honda CBR 600 RR mit Sportbereifung auf der einstigen Rennstrecke (Carland) richtig abgewinkelt werden, um den Grenzbereich auszuloten. Bei den Tourensportreifen beließen die Tester es hingegen bei der Simulation einer sportlichen Landstraßenfahrt. Wobei der Un­terschied zwischen Touren- und Sportgummis marginal ist. So benötigt beispielsweise der Metzeler Sportec M3 für eine maximale Schräglage von 52 Grad eine Kurvengeschwindigkeit von 80,0 km/h im Abschnitt Omega. Nur ein Grad Schräglage und 1,5 km/h Kurvengeschwindigkeit fehlen dem Dunlop Roadsmart. Nach mehreren Runden "auf der letzten Rille" lassen die Tourensportpneus allerdings deutlich nach.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote