Überfahren zumutbar? (Archivversion) Überfahren zumutbar?

Abrupt bremste ein Autolenker, weil ein Eichhörnchen über die Straße lief. Der hinter ihm fahrende Biker prallte gegen den Wagen und verletzte sich schwer. Der Fall landete vor dem Saarländischen Oberlandesgericht, dessen Richter dem Motorradfahrer Schadenersatz und Schmerzensgeld zusprachen. Ihr Argument: Ein Tier von der Größe eines Eichhörnchens sei kein ausreichender Anlass, durch ein Bremsmanöver andere Menschen zu gefährden. Im Notfall sei das Überfahren zumutbar. Nur wenn der Fahrer einen Sach- oder
Personenschaden fürchten müsse,
sei ein solches Bremsmanöver zulässig (Aktenzeichen 3 U 26/02).

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel