Umwelt und Motorrad: Info über geplante EU-Restriktionen (Archivversion) Umweltuntersuchung, Steuer

Ab 2002 in Deutschland geplant: Abgas- und Geräuschmessungen alle zwei Jahre. Unklar bislang: Messmethoden, Werte, Kosten, Prüfstellen. Wahrscheinlich bei der Abgasuntersuchung: CO2-Messung im Leerlauf ab Modelljahr 1989, weil es vorher keine Typprüfwerte gab. Gegen die Geräuschmessung argumentiert der Industrie-Verband Motorrad, weil sie auch bei Autos nicht verlangt wird. Umstritten: Die Prüfplakette soll auf dem Auspuff kleben. Dagegen spricht, dass Biker mit legalen Nachrüstanlagen Probleme haben könnten, was die Europäischen Gremien wohl als Handelshemmnis werten. Zudem in Deutschland gewollt: emissionsabhängige Kfz-Steuer für Bikes, die bis 2005 an die der Autos angeglichen werden soll, so dass bei gleichem Emissionsniveau pro Hubraum der gleiche Steuersatz gilt. Für hochemittierende Pkw sind 2005 bis zu 69, 90 Mark je Hundert Kubikzentimeter vorgesehen. Bislang für alle Motorräder: 14,40 Mark auf hundert cm3.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote