Umweltuntersuchung (Archivversion) Öko-Siegel

Seit der Bundesrat am 10. Februar der Verordnung zugestimmt hat, ist es
amtlich: Ab 1. April 2006 werden Motorräder, Leichtkrafträder und Roller ab 125 cm3, die seit Januar 1989 erstmals zugelassen worden sind, einer Umweltuntersuchung unterzogen (MOTORRAD 1/2006). Dabei misst der Prüfer den Kohlenmonoxidgehalt im Leerlauf und beurteilt subjektiv den Sound. Ist das Bike zu laut, folgt eine Standgeräuschmessung. Die Umweltprüfung ist Teil der alle zwei Jahre stattfindenden Hauptuntersuchung. Vorteil: nur ein Aufkleber. Nachteil: der Aufpreis von 20 bis 35 Euro.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote