Unterfahrschutz (Archivversion) Die tun was

Besser spät als nie: Von der
Spende bis zum Anbau des Unterfahrschutzes nach dem Euskirchener Modell an einer gefährlichen Kurve der L 310 im Bergischen Land dauerte es
zwei Jahre. Gemeinsam sorgten der Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM), die Motorradfahrer-Leverkusen, die Einnahmen
aus ihrer Saisoneröffnung 2004 in Höhe von 3000 Euro spendeten, und der Motorradstammtisch Notenschlüssel dafür, dass
die zuständige Straßenbaubehörde doch noch in die Pötte kam.
Internet: www.bvdm.de

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel