Unterschied Ketten- und Bremsenreiniger (Archivversion)

Unterschied
Ketten- und
Bremsenreiniger
Eigentlich finde ich es albern, für jedes Motorradteil einen
eigenen Reiniger zu kaufen. Kann ich nicht mit meinem Kettenreiniger auch die Bremsscheiben behandeln oder umgekehrt die Kette mit dem Disc-Cleaner?
Dr. Helmut Wintermayr, Geschäftführer Prüflabor DSG Biotec GmbH in Aschau:
Lieber nicht. Bei Bremsscheibenreinigern handelt es sich meist um leichtflüchtige Kohlenwasserstoff-Verbindungen, die sich zum Reinigen der Kette weniger eignen, da sich durch die schnelle Verdunstung dieser Reinigungsflüssigkeiten gelöste Feststoffe wie Fett und Schmutz unmittelbar wieder auf der Kette absetzen können. Angesprühte Gummi- und Kunststoffteile sowie Schläuche, die sich in der Nähe der Kette befinden, werden bei längerer
Einwirkung von diesem vergleichsweise aggressiven Reiniger angegriffen. Außer-
dem spielen auch Umweltaspekte und gesundheitliche Gründe eine nicht zu unterschätzende Rolle, denn die leicht verdunstenden Kohlenwasserstoffe leisten ihren Beitrag zum Treibhauseffekt, und beim Einatmen in höherer Konzentration können sie Schwindel, Bewusstseinsstörungen und Übelkeit auslösen. Bremsscheibenreiniger sollten daher nur sehr sparsam und für den vorgesehenen Zweck verwendet werden. Umgekehrt eignen sich Kettenreiniger ebenso wenig zum zweckentfremdeten Reinigen der Bremsscheibe. Bei ihnen handelt es sich überwiegend um hochsiedende Kohlenwasserstoffe. Diese Flüssigkeiten würden Rückstände in Form eines Schmierfilms auf den Bremsscheiben hinterlassen und dadurch zu verminderter Bremsleistung führen, was wohl nicht im Sinne des Erfinders wäre. Deshalb mein klarer Rat-
schlag: Jeden Reiniger nur so benutzen, wie es auf der Verpackung ausgewiesen ist!

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote