Urteil: Fahrlehrer darf Schüler nicht überfordern (Archivversion) Rechtslage

Fahrschul-Urteil:In ihrer ersten Fahrstunde mußte eine Schülerin bereits Kurven fahren, sie stürzte und verletzte sich. Der Fahrlehrer muß ihr vollen Schadenersatz leisten, urteilte das Oberlandesgericht Hamm (AZ 27 U 247/96). Begründung: Fahrlehrer dürfen ihre Schüler nicht überfordern. Wer in der ersten praktischen Stunde Übungen ansetzt, die erst »in einem deutlich späteren Lernabschnitt« vorgesehen sind, muß die Konsequenzen tragen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote