Urteil: Motorradfahrer darf vor geschlossenem Bahnübergang an Kolonne vorbeifahren (Archivversion)

Wenn ein Motorradfahrer an der Schlange vor einem geschlossenen Bahnübergang vorbeifährt, muß er nicht damit rechnen, daß eins der Fahrzeuge ausschert. So entschied das Pfälzische Oberlandesgericht in Zweibrücken im Falle eines Bikers, der von einem Autofahrer beim Überholen des stehenden Verkehrs vor einer Schranke gerammt und verletzt wurde. Die Richter verurteilten den Automobilisten zur Zahlung von Schadenersatz, weil er sich auf jeden Fall davon hätte überzeugen müssen, daß kein anderes Fahrzeug vorhat, die Kolonne zu passieren (Aktenzeichen 1 U184/94).
Anzeige

Urteil: Motorradfahrer darf vor geschlossenem Bahnübergang an Kolonne vorbeifahren (Archivversion)

Über alle juristischen Fragen, die nach einem Verkehrsunfall auf die Beteiligten zukommen können, will ein Buch zur ARD-Reihe »Ratgeber Recht« sachlich und leicht verständlich informieren. Ein hehres Vorhaben, das fast gelungen wäre, wenn die Autorin Sigrun von Hasseln sich etwas mehr Mühe beim Erstellen des Registers gemacht hätte. Denn von vorn bis hinten liest dieses Büchlein sicher kein Mensch. Es ist zum Nachschlagen da. Und wenn im Register zum Stichwort »Motorradfahrer« nur ein Hinweis auf Seite 58 verzeichnet ist, die damit verbundene Fallbeschreibung samt Nennung eines »Motorradfahrers« jedoch schon eine Seite vorher beginnt, dann ist das zwar verzeihlich, aber ärgerlich. Bei der zweiten Auflage, die dieses Buch verdient hat, sollte hier nachgearbeitet werden. Sigrun von Hasseln: Verkehrsunfall, Suhrkamp Taschenbuch Nomos, 293 Seiten, 16.80 Mark.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote