Urteil Nummernschild (Archivversion) Weniger Kohle

Im Mai 2006 zeigte eine Polizeistreife in Waldshut einen 30-jährigen Motorradfahrer an, weil das Kennzeichen an seinem Bike hochgebogen war. Das Waldshuter Landgericht stellte nun bei der Berufungsverhandlung im Februar 2007 das Verfahren gegen eine Geldbuße von 350 Euro ein. Viel strenger hatte zuvor das Amtsgericht Walds-hut-Tiengen im gleichen Fall geurteilt. Die Richterin hatte dem Motorradfahrer im Oktober 2006 eine Geldstrafe von 1650 Euro wegen Kennzeichenmissbrauchs aufgebrummt, weil er der Polizei bereits zum zweiten Mal wegen des hochgebogenen Nummernschilds aufgefallen war. Das berichtete die Badische Zeitung.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote