US-Superbike-Meisterschaft (Archivversion) Unheimlich erfolgreich

Diese Siegesserie ist schon beinahe beängstigend: Jedes der bislang 16 gefahrenen Rennen zur amerikanischen Superbike-Meisterschaft 2007 wurde von einem der beiden offiziellen Suzuki-Piloten gewonnen, bei 14 Läufen stand der jeweils unterlegene Kollege mit auf dem Treppchen – meist auf Platz zwei. In der Tabelle steht Titelverteidiger Ben Spies mit 550 Punkten auf Rang eins. Teamkamerad Mat Mladin konnte seinen Rückstand jedoch nach zuletzt vier Siegen in Folge auf sechs Punkte reduzieren. Als bester Fahrer auf einem Konkurrenzprodukt rangiert Jake P. Zemke (Honda) mit vergleichsweise schlappen 390 Zählern an Position drei.
Jetzt hofft der 35-jährige Mladin, auch die kommenden beiden Rennen in Atlanta gewinnen zu können. »Dann würde das ­Finale in Laguna Seca unter dem Motto stehen: ‚The winner takes it all‘ , wer dort siegt wird auch Champion«, erklärte Mladin. »Ich war zwar in Laguna nie besonders stark, aber die Herausforderung reizt mich.«abs
www.amasuperbike.com

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel