V4-Zweitaktmotor aus Frankreich (Archivversion) Taktgefühl

Bisher nur als Zulieferer für den Grand Prix bekannt, versuchen die Franzosen Claude und Patrick Sambiase nun auch auf dem Markt für Straßenmotorräder Fuß zu fassen. Ihr neuentwickelter wassergekühlter V4-Zweitaktmotor verfügt über 500 cm³ Hubraum und soll als Antrieb für ein Straßenmotorrad dienen, das noch vor Ende 1996 vorgestellt werden soll. Die vier V-förmig im Winkel von 90 Grad angeordneten Zylinder werden jeweils durch zwei Einspritzdüsen mit Treibstoff versorgt. Wie auch die von Yamaha und Suzuki im Grand Prix verwendeten Motoren besitzt der Sambiase zwei Kurbelwellen. Für den Straßengebrauch wurde er mit einer Getrenntschmierung versehen, damit kein Gemisch getankt werden muß. Das 54 Kilogramm schwere Kraftpaket erzeugt bei 11500/min stolze 95 kW (130 PS) und soll, bedingt durch die Einspritzung, für einen Zweitaktmotor relativ schadstoffarm arbeiten.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote