Verluste bei Ducati (Archivversion) Ganz in Rot

Die Roten melden rote Zahlen: Ducati machte 2005 satte 41,5 Millionen Euro Miese. Insgesamt baute der Hersteller aus Bologna 34536 Motorräder. Das sind 5,5 Prozent weniger als 2004. Die Ducati-Zulassungen stiegen in den USA um gut 25 Prozent, gingen dafür aber in Deutschland, Italien und England deutlich zurück. Dennoch kein Grund zur Besorgnis: Offensichtlich drängte der neue Investor, die italienische Gruppe Investindustrial, auf eine bereinigte Bilanz, um so einen guten Neustart hinzulegen. Dem Vernehmen nach übernimmt Invest-
industrial bereits in den nächsten Tagen knapp 30 Prozent
der Unternehmensaktien zum Stückpreis von 85 Cent von der
Texas Pacific Group (TPG), die Ducati 1996 gekauft und an
die Börse gebracht hatte. Danach wird eine Kapitalerhöhung von rund 80 Millionen
Euro erwartet, von denen wiederum rund 30 Prozent direkt in die Firma investiert werden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel