Versicherungen 2001: Tipps und Info über Änderungen (Archivversion) Tipps zum Versicherungswechsel

Seinen Versicherungsvertrag kündigen und zu einer anderen Versicherung wechseln kann man bei Fahrzeugwechsel, bei einer Prämienerhöhung oder vier Wochen vor Vertragsablauf. Der meist auf den ersten Januar fällt, daher der übliche Kündigungstermin 30. November. Ist das Motorrad stillgelegt, kann der ruhende Vertrag nicht gekündigt werden. Er verlängert sich um die Dauer der Stillegung. Bei Saisonkennzeichen läuft der Vertrag auch während der Ruhezeit weiter. Eine Kündigung ist daher auch während dieser Zeit möglich. Ist das Datum des Vetragsablaufs nicht der erste Januar, sondern etwa das Saisonende, müssen Sie entsprechend vorher kündigen. Wenn die Versicherungsgesellschaft bei Vertragsabschluss eine Wahlmöglichkeit einräumt, sollten Sie immer den ersten Januar wählen.Bei der Teilkaskoprämie gibt es (noch) keinen Schadenfreiheitsrabatt. Wer also in der Haftpflicht beispielsweise mit 45 Prozent fährt, sollte auch auf eine möglichst günstige Prämie für den Diebstahlschutz achten. Gerade bei Verträgen, die schon ein paar Jahre laufen, ist es ratsam, die eigenen Prämien mit den aktuellen Tarifen zu vergleichen. In den Genuss der womöglich inzwischen deutlich gefallenen Preise kommt vor allem bei der Kasko nur, wer sich darum kümmert – und den Vertrag umstellen läßt. Nicht vergessen nachzufragen, welche Vertragsbedingungen sich noch ändern. Zum Beispiel eine ungünstigere Rückstufung beim selbst verschuldeten Unfall.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote