Vielfahrer-Aufruf (Archivversion) Super Resonanz

Rund 120 Vielfahrer haben sich auf den »Dauer-Auftrag« in MOTORRAD 24/2006 gemeldet. Ihre Maschinen haben in der Regel mindestens 150000 Kilometer auf der Uhr: von
Guzzis aus den 70ern über Tourer aus den 80ern und Supersportler der 90er Jahre bis hin zu Vierventil-Boxern von BMW ab Baujahr ’94. Wobei die Reise-Enduros und speziell die GS-Typen überwiegen.
Breit gefächert ist auch die Spanne bei Alter und Naturell der Besitzer. Siegfried Donath aus Rüsselsheim etwa kam erst als Rentner zum Motorradfahren. Und hat seit 1994 rekordverdächtige 783000 Kilometer auf seiner BMW K 75 abgespult – statistisch gut 170 Kilometer täglich. Detlef Roche aus Rheinau steht für all die treuen Seelen: Seine XT 500 war 1980 sein erstes Motorrad. Sie blieb nicht sein einziges und hat gleichwohl 186000 Kilometer auf dem Buckel. Fireblade-Pilot Rainer Nothelfer aus Vöhringen ist es als Flugzeugmechaniker gewohnt, Bordbuch zu führen. So kann er genau dokumentieren, dass seine 1992er-Fireblade auf 319000 Kilometern 114 Vorder- und »bloß« 104 Hinterreifen brauchte. Leider können wir nur einige der 120 bekennenden Kilometerfresser im Frühjahr in einer
großen Reportage ausführlich vorstellen. Bis dahin gilt allen Vielfahrern, die sich gemeldet haben, der Dank und die An-
erkennung der gesamten Redaktion. Allzeit gute Fahrt! tsr

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel