Vierte Auflage der Berliner Motorradtage (Archivversion) Die Hauptstadt im Motorradfieber

Berlin ist quasi die letzte Station der großen Deutschland-Tournee für die Motorradbranche. Auf dem Messegelände unter dem Funkturm geben sich nach München und Dortmund alle wichtigen Motorrad-Macher ein letztes Mal für dieses Frühjahr ein Stelldichein. Zwischen 28. und 31. März präsentieren Suzuki, Yamaha, Honda, Kawasaki, BMW, Ducati, Harley-Davidson, Triumph, MuZ und viele andere die 1996er Modellpalette. Im Zuge des Roller-Booms dürfen sich die Berliner auch in diesem Bereich auf ein annähernd vollständiges Angebot freuen. Bekleidung, Zubehör, Tuning, Sonderschauen und ein großes Rahmenprogramm ergänzen das umfassende Angebot auf insgesamt 23000 Quadratmetern. Harley-Davidson-Spezialumbauten, Oldtimer, Trikes und exotische Zweiräder heißen die Schlagworte bei den Sonderschauen. Speedway-, Trial- und Cross-Vorführungen auf dem Außenglände, eine Airbrush-Präsentation mit den besten »Brushern« aus dem Bundesgebiet, Bodypainting, Modenschau und die bewährten Komponenten des MOTORRAD-Aktionsbühnenprogramms gehören zum Rahmenangebot unterm Dach. Und mit dem berühmten Quentchen Glück kann man sich beim großen Besuchergewinnspiel von MOTORRAD den Hauptgewinn, eine Yamaha TRX 850, sichern. Die Berliner Motorradtage sind am Donnerstag und Freitag von 12 bis 21.30 Uhr; am Samstag und Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt wie im Vorjahr 17 Mark.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote