Von Punkten und Emotionen (Archivversion) Von Punkten und von Emotionen

Seit MOTORRAD im Frühjahr 2001 die 1000-Punkte-Wertung für alle Motorradkategorien eingeführt hat, können Sie, liebe Leserinnen und Leser, sicher sein, wie die Qualitäten einer Maschine einzuordnen sind. Mit immensem Test- und Messaufwand rückt die MOTORRAD-Mannschaft den Motorrädern zu Leibe, um auch jede noch so kleine Macke oder jede noch so versteckte Qualität zu entdecken. Nirgendwo sonst werden Sie so verlässlich und seriös informiert.Ein Motorrad besitzt jedoch nicht nur mess- und testbare Qualitäten. Motorräder berühren auch emotional. Und zwar mehr als jedes andere Fahrzeug. Ich muss Ihnen ehrlich gestehen: Mir persönlich ist mancher liebevoll konstruierte Exot lieber als das eine oder andere geschliffene Großserienprodukt. Ecken und Kanten bieten Möglichkeiten zum Festhalten, runde Dinge gleiten einem gerne aus den Händen. Ihnen diese Ecken und Kanten näher zu bringen bedeutet in manchen Fällen, dass Punktewertung und Grundtendenz im Text durchaus verschiedene Sprachen sprechen können. Klar, eine liebevoll gemachte Harley-Davidson 883 begeistert, ist aber objektiv langsam. Oder die bullig-schrullige Moto Guzzi Le Mans mit ihrem Urgestein von Motor besitzt einige liebenswerte Fahreigenschaften. Dennoch wird sie die meisten Vergleichtests verlieren. Hinzu kommt, dass gefühlsmäßig jeder anders von einer Maschine berührt wird. Und zwar nicht nur Sie als Leser und Motorradfahrer, sondern natürlich auch die Redakteurinnen und Redakteure von MOTORRAD. Dem einen gibt der raue Sound eines Triumph-Drillings gar nichts, während der andere darüber ins Schwärmen gerät. Und Zweitakt-Fan Werner Koch wird von Pragmatiker Stefan Kaschel höchstens Erstaunen ernten.Wir pflegen diese Vielfalt an Emotionen und Betrachtungsweisen. MOTORRAD spiegelt so die ganze Motorradszene wider. Und informiert neutral mit der 1000-Punkte-Wertung. Die wurde übrigens leicht überarbeitet. Wichtigste Änderung: Ab dieser Ausgabe werden die Schadstoffwerte der Maschinen bei der Homologation bewertet. Nicht Katalysator und Sekundärluftsystem entscheiden über Punkte, sondern die tatsächlichen Abgaswerte. Was uns im nun zu Ende gehenden Jahr emotional berührt hat, sehen Sie in den Highlights 2001 ab Seite 72. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen frohe Festtage und ein gutes neues Jahr, Ihr

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote