Vorschau Dakar 2005 (Archivversion) ohne Zwei

Die Dakar hat sie alle erst ermöglicht: die BMW-GS-Modelle, die Honda Africa Twin, Suzukis DR Big oder Yamahas Super Ténéré. Doch die Zeiten ändern sich. Ab der kommenden Ausgabe des
Offroad-Events werden dicke Zweizylinder nicht mehr erlaubt sein. Oder wie es im Reglement heißt: Zweizylindermotoren über 450 cm3 sind verboten.
Selbst vor dem Hintergrund, dass nur noch KTM mit der 950er eine renntaugliche Zweizylinder-Maschine gen Dakar ge-
schickt hat, eine erstaunliche Entscheidung. Ob die japanischen Werke mit ihren populären 450-cm3-Offroadern diese Offerte für eine Rückkehr auf die afrikanischen Pisten aufgreifen, bleibt zu bezweifeln.
Sicher ist dagegen, dass die Dakar
am 1. Januar, wohl auch wegen des spa-
nischen Hauptsponsors Telefonica, nicht mehr in Frankreich, sondern in Barcelona gestartet wird, die Strecke durch die traditionellen Nationen Marokko, Mauretanien, Mali und Senegal führt – und der Motorrad-Sieger dieses Jahres, der Spanier Nani Roma, wie Kollege Peterhansel, nun für Mitsubishi im Auto antreten wird. pm

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote