Vorstart: Rennfahrer auf PR-Tour (Archivversion) Vorstart: Rennfahrer auf PR-Tour

Köln, München, Leipzig: Alexander Hofmann, Ralf Waldmann und Steve Jenkner haben sich den Medien präsentiert

Mit unterschiedlichen Erwartungen gehen die von Marlboro unterstützten deutschen Grand Prix-Piloten in die neue Saison. Ralf Waldmann hat sich die Meßlatte am höchsten gelegt. Der Rennprofi aus Ennepetal ist von den 500ern wieder in die 250er WM zurückgekehrt, wo er für sein altes Team um Dieter Stappert und Cheftechniker Sepp Schlögl auf Titeljagd gehen will. Waldi fährt eine Werks-Aprilia, die er in Jerez/Spanien und Sepang/Malaysia bereits ausgiebig getestet hat. In Malaysia fehlten ihm noch 1,4 Sekunden auf Markenkollege Valentino Rossi, der im Gegensatz zu Waldmann allerdings schon das 1999er Modell fahren konnte. Seine erste komplette GP-Saison bestreitet der 18jährige Alexander Hofmann, der nach Meinung von Waldi »schon in diesem Jahr das eine oder andere Highlight setzen wird«. Hofmann selbst strebt mit seiner Honda vom Team Racing Factory einen Rang unter den ersten 15 der WM-Tabelle an. In die Top ten der 125er will dagegen Steve Jenkner vorstoßen, von dem nach zwei Lernjahren endlich der Durchbruch in die Weltspitze erwartet wird. Unterstützung erhält der Aprilia-Pilot dabei durch einen prominenten Berater: Ex-Weltmeister Dirk Raudies.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote