Was macht Thierry van den Bosch? (Archivversion) Weg iss´er

Deutsche Meisterschaft, französisches Championat, Europameisterschaft und im vergangenen Jahr die erste Weltmeisterschaft der Supermoto-Geschichte - für Thierry van den Bosch alles kein Thema. Er kam, er fuhr, er siegte. Doch der Franzose aus der Nähe von Bordeaux will mehr: Nach dem Quereinstieg in die Viertelliter-Grand-Prix (allerdings noch ohne Punkte) im vergangenen Jahr heuerte Yamaha Frankreich das Übertalent nun für die Supersport-WM an. Wenigstens wird er auf der WM-Party nicht fremdeln. Favorit auf den Titel ist nämlich ein Kumpel aus dem Drifter-Lager: Stéphane Chambon.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote