Werkstatt-Test: BMW (Archivversion) Zusatzauftrag: Temperaturanzeige

Eine Steckverbindung zum Lüftermotor der wassergekühlten BMW F 650 wurde gelöst. Der elektrische Lüftermotor läuft bei hohen Wassertemperaturen wie etwa im Ampelstau nicht an, mit der Konsequenz, daß das Kühlwasser zu heiß wird. Die Folge kann ein Schaden im Motor sein, zum Beispiel an der Kopfdichtung. Die Tester gaben bei der Fahrzeugabgabe an, daß das Kontrollinstrument manchmal zu hohe Werte anzeigt. Theoretisch sind dafür viele Ursachen möglich. Etwa ein defekter Thermostat oder zu wenig Flüssigkeit im Kühlmittelkreislauf, womöglich steigt die Temperatur durch ein Leck im Kühler. Für eine Werkstatt mit Hang zu unkorrektem Arbeiten eine gute Gelegenheit, durch die Berechnung überflüssiger Arbeiten oder unnötiger Ersatzteile zusätzlich zu den fälligen Inspektionskosten Geld zu kassieren.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote