Werkstatt-Test: Kawasaki (Archivversion) Grün ist die Hoffnung

Müssen Kawasaki-Fahrer rot sehen, wenn das Bike von der Inspektion kommt, oder heißt es: freie Fahrt?

Nach dem Werkstatt-Test vor einem Jahr war Optimismus durchaus angebracht. Kawasaki erreichte ein »Befriedigend«, nach BMW das zweitbeste Ergebnis. Doch heute drängt sich die Frage auf, ob sich die Händlerschaft auf diesen Lorbeeren ausgeruht hat, anstatt sich weiter anspornen zu lassen. Zwar erreichten zwei der diesmal getesteten Werkstätten ein gutes Ergebnis, weitere zweimal gab`s kaum Grund zur Freude: Auch wenn im wesentlichen die schwer sicherheitsrelevanten Mängel an der Test-GPZ 1000 RX beseitigt wurden, schluderten die Mechaniker ansonsten ziemlich. Jeweils ein laues »Ausreichend« war hier das Ergebnis. Bei WIKO in Dortmund wurden den MOTORRAD-Mitarbeiter zudem Ersatzteile in Rechnung gestellt, die gar nicht montiert worden waren. Völlig schwarz sahen die Tester in Dessau bei Halle. Das CW Motorradhaus rasselte mit Pauken und Trompeten ins »Ungenügend«.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote