Wischiwaschi (Archivversion) Wischiwaschi

EU-Vorlage zum Verbrauchsmusterschutz

Moped hingeschmissen, Verkleidung futsch, Originalteil sauteuer, also preiswertes Nachrüstteil abgegriffen - das war einmal. Befürchtete die FEMA, die Föderation der europäischen Motorradfahrerverbände. Weil EU-Bürokraten am Verbrauchsmusterschutz werkelten. Zu schützendes Design, so deren Vorstellung, zeichne sich vor allem dadurch aus, daß es von außen sichtbar ist. Hieße fürs Motorrad, wo ja einiges beäugbar: Zündkerzen - kein Problem, Stoßdämpfer - aber hallo. Jetzt liegt der Entwurf der EU-Kommission vor, und der ist so wischiwaschi, daß sogar Simon Milward, der aufgeweckte Chef der FEMA, ruhig schlafen kann. Motorräder kommen in dem Papier nicht vor, und Schwierigkeiten kann beispielsweise nur der Nachrüster erwarten, der seine Teile mit dem Logo des Originals ziert. Außerdem überläßt die EU ihren Mitgliedsländern eine ganze Menge Rechte, so daß sich in Sachen Designschutz beim Motorrad hierzulande so gut wie nichts ändern dürfte.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote