Wissmann, Matthias: Lob für die Motorradfahrer garniert mit Unsinn (Archivversion) Gut gemeint

Wie am 28. März ein Ministerlob in die Hosen ging

Tut mal ganz gut, wenn Verkehrsminister Matthias Wissmann die Biker lobt. Dafür, daß sie immer seltener verunglücken. Weiter so. Nur auf eins sollte er verzichten. Solch positiven Äußerungen mit Nonsens zu garnieren: »Der Rückgang von Motorradunfällen konnte vor allem durch ... die Verbesserung passiver Schutzeinrichtungen erreicht werden.« Falsch. Die lindern lediglich die Auswirkungen die Sturzes. Und die Behauptung, daß Leitplankenprotektoren »bei einem Sturz vor Durchbrüchen auf die Gegenfahrbahn« schützen oder gar »das Abrutschen an einem Abhang« verhindern, zeugt von gnadenloser Unkenntnis. Nächstes Mal vorher einen Biker fragen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote